Touristenattraktionen

Luoghi di Interesse

Touristenattraktionen

San Secondo ist ein ruhiges Dorf auf den Abhängen der Cottischen Alpen. Heimatland von Gustavo Rol (ein wichtiges Medium vom 20. Jahrhundert), ist das Gebiet für seine rote Erde bekannt, die im 19. Jahrhundert für die Herstellung der “Tupin” (Tontöpfe) verwendet wurde. Diesem Produkt ist jedes Jahr eine Messe am dritten Wochenende September gewidmet. Nennenswert ist auch das mittelalterliche Schloss von Mirandolo, das heute interessante Ausstellungen beherbergt.

Pinerolo ist eine Stadt, die für seine Eleganz und das gemäßigte Klima bekannt ist. Edmondo De Amicis hatte sie sogar „Das piemontesische Nizza“ genannt.
Sehr interessant ist das mittelalterliche Stadtzentrum und seine historische Beziehung mit den Pferden: denn die Stadt war für einen Jahrhudert Sitz der namhaften militärischen Reitschule, besucht von Kavallerieoffizieren aus der ganzen Welt. Das Nationalmuseum der Kavalleriewaffe ermöglicht eine interessante Reise durch die Geschichte der italienischen Kavallerie. Das Städtchen entdeckt man bein Spaziergang durch die Straßen der Altstadt, über die schonen Dorfplätze und mittelalterlichen Gassen. Pinerolo ist Teil der Rundstrecke „Città di Charme“, Städte mit großen Traditionen und wertvollen Kunstschätzen.
Unter den weingastronomischen Spezialitäten finden Sie hier den Panettone Galup, den Züricher Kuchen und die DOC Weine aus dem Gebiet Pinerolo.
In Pinerolo finden auch zahlreiche Veranstaltungen statt: nochmal eine Möglichkeit, um den Besuch des Gebietes mit der Entdeckung der Traditionen und der örtlichen Kultur zu verbinden:

  • Nationale und internationale Reitturniere;
  • Anfang September: Handwerkausstellung – für eine Woche werden hochwertige Handwerkprodukte ausgestellt und begleitet von Musik, Tanzen und Theaterstücke.
  • Erstes Wochenende Oktober: Die Eisenmaske, ein historisches Gedenken der geheimnisvollen Figur der "Eisenmaske" , ein Mann, der in der Epoche von Ludwig XIV in Pinerolo 16 Jahre im Gefängnis verbrachte.

Turin
San Secondo ist auch ein perfekter Ausgangspunkt, um die Stadt Turin zu besichtigen, die man in nur 20 Minuten Autobahn mit dem Auto bzw. mit dem Zug oder mit dem Bus erreichen kann. Erste Hauptstadt Italiens und Landeshauptstadt von Piemont, war sie einst als eine graue Stadt bekannt, wegen der starken industriellen Entwicklung der 60er Jahre, die mit der Firma FIAT verbunden war. Heute ist die Stadt ein lebendiges Kulturzentrum, das den Besucher durch seine Schönheit bezaubern kann: entdecken Sie die Museen (u.a. das berühmte Ägyptische Museum, das eindrucksvolle nationale Kinomuseum, das renovierte nationale Automuseum), die historischen Paläste und Königresidenzen, die Parks (nennenswert ist der berühmte Valentino Park), die Alleen, die zeitgenössische Kunst, die Weingastronomie, die Veranstaltungen und das Shopping.
Für die Stadtbesichtigung braucht man mindestens 2 Tage. Dank der zahlreichen Fahrradwege und Parks ist es auch möglich, die Stadt mit dem Fahrrad zu entdecken

Für die Kinder empfehlen wir:

  • Nationales Kinomuseum
  • Nationales Automuseum
  • Ägyptisches Museum
  • Königliches Waffenarsenal
  • Nationales Naturkundenmuseum
  • Nationales zeitgenössisches Kunstmuseum von Rivoli
  • Valentino Park mit der mittelalterlichen Burg und der Festung (dem Fluss Po entlang. Möglichkeit, Fahrräder und Rikscha auszuleihen).

… viele Museen bieten auch Kinderlabore.
Um Turin, die Region Piemont und ihre Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, empfehlen wir Ihnen die TORINO+PIEMONTE CARD zu kaufen.

Torino+Piemonte Card 2 Tage
Vollpreis: € 25,00;
Torino+Piemonte Card 3 Tage
Vollpreis:: € 29,00;
Torino+Piemonte Card 5 Tage
Vollpreis: € 34,00;
Torino+Piemonte Card Junior 2 Tage
Vollpreis: € 12,00;

luoghi-di-interesseCITY SIGHTSEEING TORINO
Entdecken Sie die Eleganz und Lebendigkeit der Stadt mit den Stadtrundfahrten des weltberühmten touristischen Busses. Dank der zwei Routen "Turin Zentrum" und "Ungewohnte Turin" führen Sie die roten Busse zur Entdeckung des nationalen Kinomuseums in der Mole Antonelliana, des Ägyptischen Museums, der Königsresidenzen, des nationalen Automuseums, der Werkstätte "Officine Grandi Riparazioni" und des Stadtviertels von Lingotto, wo sich auch das weingastronomische Zentrum "Eataly" befindet.

Für weitere Informationen über das Gebiet und die Veranstaltungen besuchen Sie: www.turismotorino.org.

Umgebung

Von Casa Aiva können Sie die Schätze eines Gebietes entdecken, das sich von Pinerolo nach Turin und südlich bis Cuneo erstreckt. Das Gebiet zeichnet sich durch viele Sehenswürdigkeiten aus:

Kultur und Natur:

  • Die „Wonnenkrone“, d. h. die Königsresidenzen (www.residenzereali.it) unter denen wir die Reggia di Venaria Reale (Versailles von Piemont genannt), das Schloss Racconigi (Jagtsitz der Herzöge von Savoyen), das Schloss Rivoli (Sitz des nationalen zeitgenössischen Kunstmuseums) und die schöne Stadt Rivoli erinnern möchten.
  • Die Sacra von San Michele: ein stattliches Symbol der Region Piemont, das sich in Susa Tal befindet (20 Minuten von hier entfernt).
  • Die Burg von Fenestrelle: die breiteste Festung Europas, ein wunderbares Gebäude mit einem Höhenunterschied von 635 m, 3 km Länge, , 1.300.000 qm, 3 Burgen, 7 Schanzen, 28 Vorbauten, gedeckte Treppe mit 2500 Stufen, 14 Verbindungsbrücke, 5 Innenzugbrücke, 183 Scheinwerfer. www.fortedifenestrelle.com;
  • Die einzigartige Rocca von Cavour (Fels von Cavour), die unerwartet vor uns in der Ebene ragt.
  • Saluzzo, eine wunderschöne Kunst- und Geschichtsstadt, das Schloss Manta und die Abtei von Staffarda, die in der Richtung Cuneo nur eine halbe Stunde von uns entfernt liegt.
  • Cuneo, mit ihren Bergen und den 8 Km Arkaden voll von eleganten Geschäften und historischen Kaffeehäusern.
  • Langhe, Roero und die Stadt Alba, mit ihren sanften Hügeln: das berühmteste Weingebiet in Piemont.

Berge:

  • Das Pellice Tal: wenn Sie gerne in den Bergen wandern möchten und Sie sich für Geschichte interessieren, werden Sie hier ein lockendes Gebiet entdecken. Denn in dem Tal wohnt die größte protestantische Gemeinde Italiens, die Waldenster, deren vergangenen Geschichten dieses Gebiet stark geprägt haben und werden im historischen Museum von Torre Pellice erzählt: entdecken Sie eine unberührte Landschaft, mit Burgen, Hütten, Kirchen und leckeren Rezepten!
  • Chisone Tal und der natürliche Park "Val Troncea": ein echtes Alpenparadies mit einfachen Wanderungen auch für die kleinsten Gäste geeignet.
  • Germanasco Tal ist unter den Tälern von Pinerolo am wildesten. Es bietet Ihnen auch ein kleines Skigebiet in Prali und stimmungsvolle Sommerwanderungen zwischen Hütten und Seen.
  • Park von Orsiera Rocciavrè ( mit Pian dell’Alpe, Colle delle Finestre und Assietta): hier werden zahlreiche Wanderungsmöglichkeiten, sowohl zu Fuß als auch mit dem Fahrrad, angeboten und in den Berghütten werden Sie die Produkte aus der Region in jeder Jahreszeit verkosten können.
  • Sestriere und die olympischen Täler, mit einem wunderschönen Skigebiet, das Sie auch auf Wanderungen mit Schneeschuhen und Spaziergänge in den anderen Jahreszeiten einlädt.
  • Der Monviso, die Po Täler, das Varaita Tal bis zum Colle dell’Agnello, ein von Fahrradfans sehr beliebter Ort und eine Etappe der Tour de France.

Ausflugstipps für die kleinsten Gäste:

  • Scopriminiera: die größte Talkmine Europas, wo Sie an einer interessanten Führung innerhalb der Talkminen teilnehmen können. Die Führung ist für Kinder und Erwachsene geeignet und wird auf echten Altdraisinen organisiert. www.scopriminiera.it;
  • Usseaux: ein kleines Juwel auf der Straße nach Sestriere, das zu den schönsten Dörfern Italiens gehört. Es ist insbesondere für die einzigartigen Wandmalereien auf den Häusern bekannt und Balboutet für seine Sonnenuhren.
  • Zoom Turin: ein neu gestalteter Biopark. Hier kann man die Pinguinenbay, den Marahajas Tiger, die Raubvögel von Petra, den asiatischen Archipel und ein altes Bauernhaus besichtigen oder noch in Bolder Beach neben den Pinguinen schwimmen. www.zoomtorino.it;
  • Infini.to, das Planetarium und Astronomie- und Weltraummuseum von Turin. Das ist nicht nur ein wissenschaftliches Museum, nicht nur ein Planetarium. Infini.to ist beides gleichzeitig. Der astronomische Park ist ein einzigartiges Projekt in Italien, das ferne Welten verbindet: vom Forscher zum Student, vom Astronomieliebhaber zum Neugierigen. Hier kann man seine Neugier befriedigen, seine Kenntnisse vertiefen und unter verschiedenen Ausstellungswegen und unterschiedlichen Vertiefungsebenen wählen.

Weingastronomie:

  • Geschmackmuseum von Frossasco: ein einzigartiges Projekt in Italien, das die Möglichkeit bietet, die typischen und hochwertigen Produkte aus dem Gebiet, die Kochtraditionen und den zeitgenössischen Geschmack zu entdecken www.museodelgusto.it;
  • Pinerolo und ihre Umgebung bieten Ihnen Restaurants, Wirtshäuser, Geschäfte, Läden, Winzergenossenschaften und Gaststättenbetriebe auf dem Bauernhof ;
  • Im Gebiet von Pinerolo finden das ganze Jahr durch verschiedene Veranstaltungen, Kirmessen und Dorffeste statt, die den typischen Produkten wie Fleisch, Wein, Äpfel, Heidelbeeren, Kräuter und Pilze gewidmet sind. Einen aktualisierten Terminkalender finden Sie unter www.pinerolovalli-artecultura.it.